A+ | A- | Reset

Wo bin ich?  
Startseite arrow Jugend, Bildung und Soziales arrow GroßARTig!
GroßARTig! Drucken

aerosuhl-2017-1Nach einem erlebnisreichen Wochenende möchten sich die MitarbeiterInnen des Jugendkulturzentrums „Jugendschmiede“ und die Schulsozialarbeiterin der Jenaplan- Schule bei allen HelferInnen, UnterstützerInnen und unseren Jugendlichen herzlichst bedanken.

Ohne Euch wäre unser Toleranz- und Motivationsprojekt, das 8. Streetartfestival  „Kraetiv aerobern“, bekannt als Aerosuhl nicht so toll geworden. Besondere Anerkennung verdienen Janine Bradschetl und Michael Gehlhar, die das Projekt mit der Unterstützung aller Mitarbeiter*innen organisiert haben. Dank gilt den kleinen und großen KünstlerInnen, die diese Farbenpracht in den ehemaligen Schmuddeltunnel gezaubert haben. Gerade Tobias Helk hat hier einen großen Anteil an der Vorbereitung und dem künstlerischen Konzept.

aerosuhl-2017-2
Im Namen unserer Jugendlichen möchten wir uns für die Genehmigung der Fördermittel von ESF, Bund, Thüringen und der Kommune bedanken. Ohne die zusätzliche Unterstützung von der Rhön- Rennsteig- Sparkasse, der Alternative 54, dem Freien Wort, Rotary und vielen weiteren Helfern, wäre die fantastische Umsetzung nicht in diesem Ausmaß möglich gewesen. Dies gilt auch für die Jungs vom GSA- Eventservice und Sebastian Dietz, von denen die Tontechnik gestellt und betreut wurde und den Jungs von der Security, die nachts darauf aufgepasst haben. Vielen lieben Dank dafür.

aerosuhl-2017-3Danke an die Jugendlichen aus Leźno, die das Festival mit ihrer Artistik bereichert haben. Erwähnenswert ist die barrierefreie Zusammenarbeit mit den kommunalen Unternehmen SNG und EBKDS. Wir danken Frau Simoneth vom Centermanagement für die Bewerbung des Projektes. Den Vertretern der Presse danken wir für die umfassende Dokumentation und Berichterstattung zu unserem Aktionswochenende.
 
aerosuhl-2017-4
Der Leiterin der Galerie im CCS Frau Just danken wir für das Arrangieren der Ausstellung zu „Kreativ aerobern“, die ab 22.06.2017 zu sehen ist. Danke auch für die vielen spontanen Hilfestellungen aus der Bevölkerung und von regionalen Unternehmen als das Projekt in der vergangenen Woche schon in vollem Gange war, wie beispielsweise ein größerer Preisnachlass im Globusbaumarkt auf den kurzfristig nötigen Einkauf. So ein Schreiben birgt die Gefahr, Menschen zu vergessen. Danke an alle Fleißigen und alle Sach- und Geldmittelspender für diesen Mehrwert, der in der Bahnhofunterführung für unsere Stadt, ihre Gäste und bei unseren Jugendlichen entstanden ist. Das Team der Jugendschmiede.
 
< zurück   weiter >
suhler_kinder-u_jugendstudie_2016

Galerie Väterbilder
vaeterbilder

VfB 91 Suhl - Volleyball 1. Bundesliga

Soziale Netzwerke
facebook
twitter
rss

Fan-Box

© 2010 Stadt Suhl