A+ | A- | Reset






Suhl ist staatlich anerkannter Erholungsort Drucken

stadtansicht_suhl_foto_u_greiser_customAm 9. September 2013 erhielt die Stadt Suhl den Anerkennungsbescheid als „Staatlich anerkannter Erholungsort. Damit wurde das von der Stadt betriebene Anerkennungsverfahren durch das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie positiv beschieden. Oberbürgermeister Dr. Jens Triebel (parteilos) kennzeichnete dieses Ergebnis als „tollen Erfolg für alle Beteiligten".

Bisher besaßen die Suhler Ortsteile Goldlauter-Heidersbach und Vesser den Status als staatlich anerkannte Erholungsorte. Mit dem neuen Bescheid wird das nun auf das gesamte Stadtgebiet ausgedehnt. Die Stadt Suhl wird damit Thüringens größter staatlich anerkannter Erholungsort und erhofft sich dadurch neue Möglichkeiten im Bereich Tourismus. Die langjährigen Bemühungen,  sowohl die touristische Infrastruktur zu verbessern als auch die anderen geforderten Qualitätsstandards für eine solche Anerkennung zu erreichen, hätten sich ausgezahlt, so Dr. Triebel.
Die Anerkennung als „Staatlich anerkannter Erholungsort" ist mit dem Bescheid vom 30. August 2013 befristet bis zum 29. August 2028. Suhl kann damit in den nächsten 15 Jahren mit diesem Qualitätsmerkmal punkten. Federführend bei der Antragstellung war das Congress Centrum Suhl, dem die Stadt den Aufgabenbereich Tourismus übertragen hat und dessen Mitarbeiter sich mit vielfältigen Aktionen und Aktivitäten für den Anerkennungsprozess engagierten.

 
< zurück   weiter >
Befragung Unternehmerfreundliche Verwaltung
befr_unt_verw

bundestagswahl_2017


Thüringer Wald Card
thueringerwaldcard.jpg

VfB 91 Suhl - Volleyball 1. Bundesliga

Wetter aktuell

Soziale Netzwerke
facebook
twitter
rss

Fan-Box

© 2010 Stadt Suhl