Doppelausstellung in Galerie: Bruchholz und Danchev
danchev_flowers_smallAb 5. April bis zum 24. Juni ist in der städtischen Galerie im Congress Centrum Suhl eine Doppelausstellung zu sehen: Während im vorderen Bereich aus Anlass des Jubiläums der Städtepartnerschaft mit dem bulgarischen Smoljan Gemälde von Stefan Danailov Danchev zu sehen sind, gibt es im hinteren Bereich anlässlich des 40. Todestages des Suhler Malers Otto Bruchholz eine Sonderausstellung mit Zeichnungen, Skizzen, Gemälden und Bildgeschichten aus seiner Hand zu sehen. Die Vernissage ist am Donnerstag, dem 5. April 2018, um 19:00 Uhr.

danchev_foto_smallTraditionell zeigt die Galerie einmal im Jahr Kunst aus einer der Suhler Partnerstädte. Das ist in diesem Jahr Smoljan. Die Städtepartnerschaft mit der bulgarischen Rhodopenstadt wurde 1998 begründet. Aus diesem Grunde stellt der 1965 geborene Stefan Danailov Danchev seine Bilder aus und ist gemeinsam mit einer bulgarischen Delegation auch zur Vernissage anwesend. Seine Acrylbilder entfalten einen ganz eigenen Reiz, viele seiner Arbeiten wurden von Sammlern in ganz Europa erworben.

bruchholz_foto_smallOtto Bruchholz (1891 - 1978) ist den meisten Suhlern noch in guter Erinnerung. Er ist einer der bekanntesten Künstler der Stadt, nach 1990 wurde sogar eine Straße in Suhl nach ihm benannt. Die Sonderausstellung vereint Skizzen, Zeichnungen, Gemälde und Bildgeschichten und bietet ein breites Spektrum seines Schaffens. Die Ausstellung ermöglicht eine Wiederbegegnung mit diesem großen Suhler Künstler.

Herzlich willkommen zu dieser Doppelausstellung in der städtischen Galerie im Atrium des CCS, die Montag bis Freitag von 13 - 17 Uhr und Samstag/Sonntag von 11 - 17 Uhr geöffnet ist. De Eintritt ist frei. Übrigens sind dort auch die noch lieferbaren Hefte der "Kleinen Suhler Reihe" erhältlich.

Die nachfolgend gezeigten Bilder sind in der Ausstellung zu sehen.

danchev_loneliness_small
danchev_tueren_small
 bruchholz_blick_auf_suhl_small  bruchholz_maler_small