Ehrenbucheintrag für Gerd Manig
ehrenbucheintrag17-2_smallBeim diesjährigen Erzählcafé an der Ottilie am Samstag, dem 5. August, wurde Gerd Manig mit dem Eintrag in das Ehrenbuch der Stadt ausgezeichnet. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Jens Triebel nahm er den entsprechenden Eintrag auf dem „Balkon der Stadt“ im Beisein der zahlreichen eingeladenen Seniorinnen und Senioren vor. (Foto: M. Stenzel)

Gerd Manig ist den meisten Suhlern gut bekannt. Seit Jahrzehnten sammelt er historische Dokumente zur Geschichte der Stadt, insbesondere Fotografien, und verfügt über einen großen Fundus daran. Sein Wissen und seine gesammelten „Schätze“ stellt er immer wieder für Veröffentlichungen zur Verfügung, beispielsweise auch in der „Kleinen Suhler Reihe“. Aus diesem Grund war er im November des Vorjahres im Nachgang seines 75. Geburtstages für diese Ehrung vorgeschlagen und vom Hauptausschuss der Stadt bestätigt worden. Der Eintrag wurd nun im Rahmen des „Ottiliencafés“ am 5. August 2017 vollzogen.
ottiliencafe17_smallZum Ottiliencafé lädt Oberbürgermeister Dr. Jens Triebel alljährlich über 90-jährige und weitere verdiente ältere Bürgerinnen und Bürger der Stadt zu Kaffee und Kuchen zur Ottilienkapelle ein. Dabei stehen interessante Begegnungen und Gespräche im Mittelpunkt, aber auch kulturelle Darbietungen, diesmal von und mit Jahn Görting mit seinem Akkordeon sowie der Gesangsgruppe der Volkssolidarität u.a. mit Ruth Kelber, die Anekdoten in Suhler Mundart vortrug. Auch Gerd Manig selbst wartete mit einem kleinen Vortrag zu Suhl und zur Ottilie auf. Das Bild vermittelt einen Eindruck von der Atmosphäre der Veranstaltung auf der Ottilienterasse.