A+ | A- | Reset

Wo bin ich?  
Startseite arrow Jugend, Bildung und Soziales arrow Soziales arrow Gleichstellungsbeauftragte arrow Leistungs- und Beratungsangebot für Frauen mit Kindern in der Stadt Suhl
Leistungs- und Beratungsangebot für Frauen mit Kindern in der Stadt Suhl Drucken

Allgemeiner Sozialer Dienst des Jugendamtes der Stadt Suhl

Leistungen:

  • Beratung in Angelegenheiten, die elterliche Sorge betreffend, in allen Fragen der Erziehung und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
  • Beratung bei Partnerschaft, Trennung und Scheidung, bei der Ausübung des Umgangsrechtes
  • sozialpädagogische Beratungs- und Unterstützungsangebote
  • Vernetzung, Kooperation mit anderen Diensten und freien Trägern
  • Hilfe zur Erziehung durch geeignete Maßnahmen, welche die Erziehung im Elternhaus unterstützen, ergänzen und erforderlichenfalls ersetzen
  • Schutz von Kindern und Jugendlichen
  • Begleitung straffälliger Jugendlicher und Heranwachsender durch Jugendgerichtshilfe

 

Beratungsstelle für Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Schwangerschaftsberatung des Caritasverbandes für das Bistum Erfurt e. V.

Angebote:
Beratung von Kindern, Jugendlichen, Eltern, Paaren und Alleinerziehenden bei:

  • familiären Problemen, Schulschwierigkeiten, Leistungsproblemen, Prüfungsängsten
  • seelischen Problemen, wie Ängste, Traurigkeit, Kontaktschwierigkeiten
  • körperlichen, emotionalen und sexuellen Gewalterfahrungen
  • Essstörungen und anderen psychosomatischen Beschwerden der Kinder, wie einkoten oder einnässen
  • Fragen in der Pubertät
  • Fragen zur Sexualität
  • Partnerschaftsproblemen
  • Trennung und Scheidung
  • Nachwirkungen schlimmer Lebensereignisse (Traumatas), wie Unfälle, Tod eines Geschwisterkindes, Gewalttätigkeiten u. a.

Für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern wird eine spezifische Beratung bei Ess- und Schlafstörungen und sogenannten "Schreibabys" durch eine speziell dafür ausgebildete Fachkraft angeboten.

Für Schulklassen und Lehrer stehen unterschiedliche Präventionsprogramme und Projekttage zur Verfügung.

In der Schwangerschaftsberatung wird beraten bei:

  • Fragen zur Sexualität, Verhütung und Schwangerschaft
  • ungewollter Schwangerschaft (ohne Beratungsnachweis nach § 219 StGB) und nach Schwangerschaftsabbruch
  • Verlust eines Kindes durch Fehlgeburt oder Totgeburt
  • Fragen zu gesetzlichen Ansprüchen und deren Durchsetzung
  • wir vermitteln Hilfen aus der Thüringer Stiftung "Hilfen für schwangere Frauen und Familien in Not".

Es werden ebenso Mutter-Kind-Kuren und Müttergenesungskuren vermittelt.

Für Kinder, deren Eltern sich in Trennung/Scheidung befinden oder geschieden sind, wird Gruppenarbeit angeboten.
Dazu treffen sich die Kinder einmal in der Woche unter der Moderation eines Betreuerteams. Sie erhalten Raum, ihre Gefühle von Angst, Enttäuschung, Wut und Trauer zu zeigen und auszudrücken und tauschen ihre Erfahrungen untereinander aus. Die Kinder bekommen Informationen über Trennung und Scheidung und lernen im Rollenspiel ihre Bedürfnisse und Wünsche gegenüber ihren Eltern zu äußern.
Dieses Angebot richtet sich an Kinder zwischen 7 und 12 Jahren in unterschiedlichen Gruppen. Parallel dazu bieten wir Elternabende an.

 

Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle des Diakonischen Werkes Henneberger Land e.V.

Zielgruppe: Frauen, Mädchen, Alleinerziehende, Eltern, Schulklassen, Jugendgruppen

Angebote:

  • Beratung Schwangerer in Erfüllung des § 219 StGB
  • Beratung bei Frauen zur Familienplanung, Schwangerschaft und Entbindung
  • Beratung und Begleitung nach einer Geburt, einem Schwangerschaftsabbruch oder Abort
  • Vermittlung von Hilfen aus der Thüringerischen Landesstiftung "Nothilfe für die Familie, Hilfe für Schwangere in Not"
  • Informationen zu Familienferien und deren finanzielle Unterstützung
  • Vermittlung von Mütterkuren
  • Vermittlung von Mutter-Kind-Kuren
  • Präventionsarbeit in Jugendgruppen und Schulklassen
  • Familienberatung

 

Kinder- und Jugendschutzdienst „Allerleirauh“

Leistungen:
Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche, die von körperlicher, seelischer oder sexueller Gewalt und Vernachlässigung betroffen sind.

 
< zurück   weiter >
Gleichstellungs- und Ausländerbeauftragte

Gleichstellungsbeauftragte:

Friedrich-König-Straße 42
98527 Suhl

Frau Julia Schmatloch
Zi.Nr.: 601

Tel.: 03681-74 28 12
Fax: 03681-74 28 48

Gleichstellung@stadtsuhl.de Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Ausländerbeauftragter:

Friedrich-König-Straße 42
98527 Suhl

Herr Roy Hartleb
Zi.-Nr.: 256

Tel.: 03681-74 30 04 
Fax: 03681-74 28 48

Roy.Hartleb@stadtsuhl.de


© 2010 Stadt Suhl