A+ | A- | Reset

Wo bin ich?  
Startseite arrow Jugend, Bildung und Soziales arrow Soziales arrow Gleichstellungsbeauftragte arrow Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Suhl
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Suhl Drucken

gleichstellung_pix1Ein Grundrecht jedes Menschen der Bundesrepublik Deutschland ist gleichberechtigt behandelt zu werden, egal welches Geschlecht er hat, aus welchem Land er kommt, welche Sprache er spricht, welchem Glauben, religiöser oder politischer Weltanschauung er angehört oder ob jemand eine Behinderung hat. Nichts davon darf Grund für eine Benachteiligung oder Bevorzugung sein. 

                                                         (Artikel 3 Grundgesetz)

 

Um dies abzusichern, sowie bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken, gibt es auf Bundes- Landes- und auch kommunaler Ebene Gleichstellungsbeauftragte.

Die Ernennung der Gleichstellungsbeauftragten in Suhl ist eine kommunale Pflichtaufgabe, wie für alle kreisfreien Städte  und Gemeinden ab 10.000 Einwohnern (§33 Thür. KO).

Hauptanliegen ist es, innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung, durch Anstöße, Anregungen und konkrete Maßnahmen traditionelle Rollenvorstellungen und Einstellungen abzubauen. Dazu gehören auch die Förderung der Chancengleichheit der Frauen der Stadt Suhl und der Abbau von diskriminierenden Strukturen. Dies wiederum bezieht sich nicht nur auf mögliche Benachteiligung auf Grund des Geschlechts (GleiG), sondern auch auf Diskriminierung „(…)aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität(…).“ (§1 AGG)

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Suhl steht daher für alle Bürger mit oben genannten Anliegen und Problemen beratend und unterstützend zur Verfügung. Sie informiert bei und über Thematisch entsprechende Veranstaltungen und Publikationen. Vernetzt Interessen von Benachteiligten, mit vorhandenen Beiräten, Arbeitskreisen, Bündnissen, Vereinen, Verbänden und Institutionen und möchte auch dort Ansprechpartnerin und aktives Mitglied im gemeinsamen und produktiven Miteinander sein.

Dazu zählen z.B.:

Gleichstellungsbeirat

Netzwerk gegen Gewalt in der Familie

Bündnis für Demokratie und Toleranz, gegen Rechtsextremismus

Selbsthilfe-, Senioren- und Behindertenbeirat

Sozialausschuss

Jugendhilfeausschuss  

Landesarbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragten

Landesarbeitsgemeinschaft der Ausländerbeauftragten

 
< zurück   weiter >
Gleichstellungs- und Ausländerbeauftragte

Gleichstellungsbeauftragte:

Friedrich-König-Straße 42
98527 Suhl

Frau Julia Schmatloch
Zi.Nr.: 601

Tel.: 03681-74 28 12
Fax: 03681-74 28 48

Gleichstellung@stadtsuhl.de Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Ausländerbeauftragter:

Friedrich-König-Straße 42
98527 Suhl

Herr Roy Hartleb
Zi.-Nr.: 256

Tel.: 03681-74 30 04 
Fax: 03681-74 28 48

Roy.Hartleb@stadtsuhl.de


© 2010 Stadt Suhl