A+ | A- | Reset

Wo bin ich?  
Startseite arrow Jugend, Bildung und Soziales
Lebensmittel-„Sünder“ künftig im Internet Drucken

Lebensmittel-„Sünder“ künftig im Internet

Veröffentlichung von Verstößen gegen Lebensmittelhygiene 

Erhebliche Verstöße gegen die Lebenshygiene werden künftig öffentlich bekannt gemacht. In der Stadt Suhl ist beabsichtigt, solche Verstöße im Internet auf der städtischen Seite www.suhl.eu zu veröffentlichen.

weiter …
 
Weiterbildung für Ehrenamtliche Drucken

weiter …Das Bildungsnetz – verbindet  Ehrenamtliche und Bildungsanbieter in Thüringen - ein Angebot der Thüringer Ehrenamtsstiftung

„Das Bildungsnetz bietet ehrenamtlich Engagierten endlich einen umfassenden Überblick über die Vielzahl von Qualifizierungsangeboten im sozialen, kulturellen oder ökologischen Bereich in Thüringen“, weiß Wiebke Wagner von der Ehrenamtsagentur der Bürgerstiftung Weimar. Bislang mussten Interessierte mühsam bei einzelnen Bildungsanbietern nach für sie passenden Bildungsveranstaltungen suchen.
weiter …
 
Zukunft geben - Pflegeeltern gesucht! Drucken

weiter …Wir wollen Familien Mut machen, Pflegeeltern zu werden. Manche Eltern sind für einen gewissen Zeitraum oder aber auch auf Dauer nicht in der Lage, ihren Kindern Liebe, Fürsorge, Zuwendung, Geborgenheit – ein stabiles Umfeld zu bieten. Für solche Kinder suchen wir Pflegefamilien, denn jedes Kind soll die Möglichkeit haben, in familiärer Geborgenheit aufzuwachsen.

Pflegekinder
Auf den ersten Blick sind Pflegekinder Kinder wie alle anderen. Sie sind mal fröhlich, mal betrübt, sie haben gute und auch schlechte Tage. Sie wollen spielen, kuscheln und toben gern. Sie sind unterschiedliche kleine Personen mit ihren eigenen Schwächen und Stärken. Ein Pflegekind ist mit Sicherheit eine Bereicherung für eine Familie, kann aber auch eine Herausforderung darstellen. Denn oftmals haben unsere Pflegekinder schon viele Situationen und Stationen erlebt, in denen ihnen Zuwendung und Förderung gefehlt hat. Pflegekinder brauchen Familien, von denen sie sich angenommen fühlen, die sie auf ihrem Weg entsprechend ihrer Bedürfnisse begleiten, ihnen Halt und Sicherheit geben.

weiter …
 
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Suhl Drucken

weiter …Ein Grundrecht jedes Menschen der Bundesrepublik Deutschland ist gleichberechtigt behandelt zu werden, egal welches Geschlecht er hat, aus welchem Land er kommt, welche Sprache er spricht, welchem Glauben, religiöser oder politischer Weltanschauung er angehört oder ob jemand eine Behinderung hat. Nichts davon darf Grund für eine Benachteiligung oder Bevorzugung sein. 

                                                         (Artikel 3 Grundgesetz)

 

Um dies abzusichern, sowie bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken, gibt es auf Bundes- Landes- und auch kommunaler Ebene Gleichstellungsbeauftragte.

weiter …
 
Seniorenwegweiser erschienen Drucken

weiter …Kurz vor Jahresende 2010 kam ein vom Seniorenbeirat der Stadt Suhl initiierter Seniorenwegweiser auf den Markt. Unter dem Titel „Älter werden in Suhl" beinhaltet er auf 20 Seiten in übersichtlicher Form Wissenswertes für Senioren der Stadt.

weiter …
 
Surfen ohne Risiko? Drucken

weiter …Praktischer Leitfaden: Ein Netz für Kinder - Surfen ohne Risiko?

Im Auftrag des Bundesfamilienministeriums hat jugendschutz.net eine Broschüre erstellt, die den kompetenten Umgang mit dem Internet fördern und Kindern bei den ersten Schritten im Netz helfen soll. Jugendschutz.net hat diese Broschüre nun neu aufgelegt. Sie präsentiert empfehlenswerte Kinderseiten, deren Attraktivität und Eignung mit einer Kinderredaktion getestet wurden.

weiter …
 
"Schwanger unter 20" - Online-Informationsangebot Drucken

weiter … Die "Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung" hat für minderjährige und junge Schwangere sowie ihre Partner ein neues Online-Angebot entwickelt. Das Internetprotal www.schwanger-unter-20.de  bietet Betroffenen zahlreiche Informationen und Orientierungshilfen an.

weiter …
 
Ausländerbeauftragte der Stadtverwaltung Suhl Drucken
weiter …
Ausländerbeauftragte sind AnsprechpartnerInnen, VermittlerInnen und VernetzerInnen zwischen ausländischen Frauen, Männern und Kindern und der Stadtverwaltung Suhl, aber auch zwischen ausländischen und deutschen Bürgern der Stadt an sich. Ziel deren Arbeit ist die rechtliche, gesellschaftliche und kulturelle Einbindung in die Suhler Bevölkerung von zeitweilig oder dauerhaft hier lebenden Ausländern.
weiter …
 
Wegweiser Flüchtlings- und Integrationsarbeit Drucken

weiter …

In Suhl sind vielfältige Anlaufstellen und Ansprechpartner für  Einwohner und zugezogene Menschen mit Migrationshintergrund vorhanden.

Zur Erleichterung einer bedarfsorientierten Suche ist der Wegweiser des Fachdienstes für Integration Thüringen zu empfehlen. Er bietet Ihnen einen Überblick über Angebote und Ansprechpartner auf dem Gebiet der Flüchtlings- und Integrations­arbeit nicht nur für Suhl, sondern für ganz Thüringen. Ebenso auch weiterführende Informationen, sowie eine Dolmetscherbörse. Letzte Aktualisierung der Suhler Daten fand im August 2011 statt. Der Wegweiser ist auf der der Internetseite www.integration-migration-thueringen.de zu finden.

weiter …
 
Online-Hilfe bei häuslicher Gewalt Drucken

weiter …


Von der BIG-Interventionszentrale e.V. Berlin gibt es eine Onlinehilfe bei häuslicher Gewalt: http://www.gewaltschutz.info

Betroffene Häuslicher Gewalt können:

  • sich frühzeitig und anonym informieren
  • eine Trennung vorbereiten (Sicherheitsplan, Notfalltasche)
  • Anträge zum Gewaltschutzgesetz herunter laden
  • die nötigen Ämtergänge nachvollziehen.
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 11 - 20 von 59
suhler_kinder-u_jugendstudie_2016

VfB 91 Suhl - Volleyball 1. Bundesliga

Soziale Netzwerke
facebook
twitter
rss

instagramm-logo


Fan-Box

© 2010 Stadt Suhl