A+ | A- | Reset

Wo bin ich?  
Startseite arrow Jugend, Bildung und Soziales arrow Soziales arrow Gleichstellungsbeauftragte
Informationen der Gleichstellungs- und Ausländerbeauftragten
Der neue Gleichstellungsbeirat Drucken
Mit Stadtratsbeschluss zum 16.09.2015 berief die Stadt Suhl einen Beirat zur Förderung der Belange von Frauen und Männern zur Durchsetzung der im Grundgesetz verankerten Forderung nach Gleichbehandlung und Gleichstellung von Frauen und Männern. Der Beirat erhielt die Bezeichnung "Gleichstellungsbeirat der Stadt Suhl".
weiter …
 
NEU: Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen Drucken

weiter …

 Die Einrichtung und der Betrieb des Hilfetelefons erfolgt auf der Grundlage des Hilfetelefongesetzes (BGBl I Nr. 13 vom 13. März 2012). Es legt die Rahmenbedingungen und Aufgaben des Hilfetelefons verbindlich fest:

 

Das Hilfetelefon ist täglich 24 Stunden erreichbar.

Es handelt sich um ein auf Dauer angelegtes, qualifiziertes telefonisches Erstberatungs- und Weitervermittlungsangebot.

Die Nummer ist entgeltfrei.

Die Beratung erfolgt vertraulich und auf Wunsch anonym.

weiter …
 
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Suhl Drucken

weiter …Ein Grundrecht jedes Menschen der Bundesrepublik Deutschland ist gleichberechtigt behandelt zu werden, egal welches Geschlecht er hat, aus welchem Land er kommt, welche Sprache er spricht, welchem Glauben, religiöser oder politischer Weltanschauung er angehört oder ob jemand eine Behinderung hat. Nichts davon darf Grund für eine Benachteiligung oder Bevorzugung sein. 

                                                         (Artikel 3 Grundgesetz)

 

Um dies abzusichern, sowie bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken, gibt es auf Bundes- Landes- und auch kommunaler Ebene Gleichstellungsbeauftragte.

weiter …
 
Hilfe bei Missbrauch und Gewalt -Arbeitskreis "Gegen Gewalt in der Familie und sexuellen Missbrauch" Drucken

weiter …Gewalt und Missbrauch in Suhl? Gibt’s doch gar nicht….
Gibt es doch! Und das belegen regelmäßige Hilferufe von Betroffenen, Angehörigen und Aufsichtspersonen im Umfeld der Opfer. Die Dunkelziffer ist weitaus höher. Wegschauen hilft und ändert nichts. Hilfe in Form von Unterstützung, Begleitung und Stärkung schon eher. Gewalt und Missbrauch an Frauen, Männern und im Besonderen an Kindern ist ein Thema, mit dem sich der Arbeitskreis "gegen sexuellen Missbrauch und gegen Gewalt  in der Familie" in Suhl regelmäßig beschäftigt.

weiter …
 
Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Drucken
Die Chancengleichheit von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt ist eine Voraussetzung dafür, dass ein hoher Beschäftigungsstand erreicht wird. Deshalb gehört die Förderung der Chancengleichheit zu den Aufgaben der Bundesagentur für Arbeit. Dabei geht es der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Suhl, Petra Schübel, um die Beseitigung und Verhinderung von Benachteiligungen wegen des Geschlechts. Ebenso ist es Ziel, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Frauen und Männer zu verbessern. Umfangreiche Informationen finden Sie unter
www.arbeitsagentur.de/suhl > Bürgerinnen und Bürger >Chancengleichheit
 
Online-Hilfe bei häuslicher Gewalt Drucken

weiter …


Von der BIG-Interventionszentrale e.V. Berlin gibt es eine neue Onlinehilfe bei häuslicher Gewalt: http://www.gewaltschutz.info

Betroffene Häuslicher Gewalt können:

  • sich frühzeitig und anonym informieren
  • eine Trennung vorbereiten (Sicherheitsplan, Notfalltasche)
  • Anträge zum Gewaltschutzgesetz herunter laden
  • die nötigen Ämtergänge nachvollziehen.
weiter …
 
Frauenarbeit im Familienzentrum „Die Insel“ Drucken

Bildungsangebote:

  • Themenbezogenen Frauenfrühstückstreffen (einmal im Monat)
  • „Kaffeeklatsch für Frauen“ – Zusammensein, Reden, Basteln und Spielen (einmal - wöchentlich, wird betreut von ehrenamtlichen Mitarbeiterin in der Suhler Tafel)
  • Eltern – Kind – Treff (einmal wöchentlich)
  • Kreativangebote (Kreativwerkstatt einmal im Monat, wird von ehrenamtlichen Mitarbeiterin angeboten)
  • Frauenbibliothek (Jeden Dienstag geöffnet, Mitarbeiterin hält sich für Hilfe bei Bibliotheksbenutzung bereit)

Psychosoziale Beratung und Hilfsangebote:

  • Beratung und Unterstützung bei der Lösung verschiedener Problemlagen
  • Begleitung zu Ämtern

Hilfe für Frauen in Notsituationen:

  • Zusammenarbeit mit dem Frauenhaus Meiningen
  • Vernetzung mit Kriseninterventionsdiensten
  • Vernetzung mit Beratungsstellen und anderen Fachdiensten
  • von Beratung bis zum Leben retten - Krise aufzufangen und sie begleiten
 
Leistungs- und Beratungsangebot für Frauen mit Kindern in der Stadt Suhl Drucken

Allgemeiner Sozialer Dienst des Jugendamtes der Stadt Suhl

Leistungen:

  • Beratung in Angelegenheiten, die elterliche Sorge betreffend, in allen Fragen der Erziehung und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
  • Beratung bei Partnerschaft, Trennung und Scheidung, bei der Ausübung des Umgangsrechtes
  • sozialpädagogische Beratungs- und Unterstützungsangebote
  • Vernetzung, Kooperation mit anderen Diensten und freien Trägern
  • Hilfe zur Erziehung durch geeignete Maßnahmen, welche die Erziehung im Elternhaus unterstützen, ergänzen und erforderlichenfalls ersetzen
  • Schutz von Kindern und Jugendlichen
  • Begleitung straffälliger Jugendlicher und Heranwachsender durch Jugendgerichtshilfe
weiter …
 
Verein "Frauen helfen Frauen" e.V. Drucken

Für von physischer und / oder psychischer Gewalt bedrohte Frauen und deren Kinder stehen derzeit in Thüringen 25 Frauenhäuser und -schutzwohnungen mit 460 Betreuungsplätzen zur Verfügung. Diese Einrichtungen sollen von Gewalt bedrohte und/oder betroffene Frauen mit ihren Kindern aufnehmen und ihnen Schutz, Beratung, Unterstützung und bei Bedarf Unterkunft gewähren. Die Mitarbeiterinnen der Einrichtungen sind erfahrene Fachkräfte, die qualifizierte Einzel- und Gruppenberatungen anbieten. Die Bewohnerinnen werden bei Bedarf bei Behördengängen, Gerichtsterminen, zu Ärztinnen und Ärzten etc. begleitet. Durch Kontakte zu sozialen Diensten der kommunalen Gebietskörperschaften, Kinderschutzdiensten sowie anderen Beratungseinrichtungen und Institutionen stellt das Frauenhaus eine Vernetzung des Angebotes sicher und leistet Präventionsarbeit.

weiter …
 
Frauenhäuser Drucken

Für von physischer und / oder psychischer Gewalt bedrohte Frauen und deren Kinder stehen derzeit in Thüringen 25 Frauenhäuser und -schutzwohnungen mit 460 Betreuungsplätzen zur Verfügung. Diese Einrichtungen sollen von Gewalt bedrohte und/oder betroffene Frauen mit ihren Kindern aufnehmen und ihnen Schutz, Beratung, Unterstützung und bei Bedarf Unterkunft gewähren. Die Mitarbeiterinnen der Einrichtungen sind erfahrene Fachkräfte, die qualifizierte Einzel- und Gruppenberatungen anbieten. Die Bewohnerinnen werden bei Bedarf bei Behördengängen, Gerichtsterminen, zu Ärztinnen und Ärzten etc. begleitet. Durch Kontakte zu sozialen Diensten der kommunalen Gebietskörperschaften, Kinderschutzdiensten sowie anderen Beratungseinrichtungen und Institutionen stellt das Frauenhaus eine Vernetzung des Angebotes sicher und leistet Präventionsarbeit.

weiter …
 
Gleichstellungs- und Ausländerbeauftragte

Gleichstellungsbeauftragte:

Friedrich-König-Straße 42
98527 Suhl

Frau Julia Schmatloch
Zi.Nr.: 601

Tel.: 03681-74 28 12
Fax: 03681-74 28 48

Gleichstellung@stadtsuhl.de Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Ausländerbeauftragter:

Friedrich-König-Straße 42
98527 Suhl

Herr Roy Hartleb
Zi.-Nr.: 256

Tel.: 03681-74 30 04 
Fax: 03681-74 28 48

Roy.Hartleb@stadtsuhl.de


© 2010 Stadt Suhl