A+ | A- | Reset

Wo bin ich?  
Startseite arrow Jugend, Bildung und Soziales arrow Soziales arrow Neuigkeiten
20. Integrativen Sportfest am 09. November 2012 Drucken

weiter …Das diesjährige Jubiläum des Integrativen Sportfestes findet im Rahmen eines Integrativen Kultur- und Sportfestivals statt.

Am 08.11.2012 wird von 16.00 Uhr bis 22.00 Uhr im Congress Centrum Suhl (Saal Simson), ein buntes Programm für Alle, ob jung oder alt, behindert oder nicht behindert, aufgeführt. Eröffnet wird die Veranstaltung um 16.00 Uhr mit einer Vernissage „ALLES GLEICH“, die musikalische Umrahmung übernehmen die „Friedberg Drummers“. Anschließend tanzen und singen die Gruppen der Stiftung des Rehabilitationzentrums Thüringer Wald und um 17.00 Uhr gibt es eine Aufführung des Kindertanztheaters des Kulturvereins ‚Alte Schule’ – „Wer tanzt mit mir Rock’ n’ Roll“. Weiterhin hält der Abend noch eine Lesung, einen Konzertauftritt der Band „Tidemore und Michaela Bochus“ sowie weitere Überraschungen bereit.

weiter …
 
Sozialbericht 2012 Drucken

Sozialbericht der Stadt Suhl 2012 erschienen

weiter …In Fortführung der Berichterstattung des Sozialdezernates zu den für den sozialen Bereich der Stadt Suhl relevanten Daten und Entwicklungstendenzen wird nunmehr der Sozialbericht der Stadt Suhl 2012 vorgelegt.

Der letzte umfassende Sozialbericht erschien im Frühjahr 2008. Zwischenzeitlich erfolgten im Rahmen der Sozialberichterstattung zum Teil sehr detaillierte Analysen aus einzelnen Bereichen der kommunalen Sozialpolitik, unter anderem der Bericht zur sozialen Situation (Armutsbericht) in der Stadt Suhl im November 2008.

weiter …
 
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Suhl Drucken

weiter …Ein Grundrecht jedes Menschen der Bundesrepublik Deutschland ist gleichberechtigt behandelt zu werden, egal welches Geschlecht er hat, aus welchem Land er kommt, welche Sprache er spricht, welchem Glauben, religiöser oder politischer Weltanschauung er angehört oder ob jemand eine Behinderung hat. Nichts davon darf Grund für eine Benachteiligung oder Bevorzugung sein. 

                                                         (Artikel 3 Grundgesetz)

 

Um dies abzusichern, sowie bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken, gibt es auf Bundes- Landes- und auch kommunaler Ebene Gleichstellungsbeauftragte.

weiter …
 
Informationen zum Bildungs- und Teilhabepaket Drucken

Bildungs- und Teilhabepaket und Regelsätze

Informationen zu den Neuregelungen des SGB II (Arbeitslosengeld II/Sozialgeld)

Der weiter …Bundesrat hat in einer Sondersitzung am 25.02.2011 der Neuregelung der Regelsätze im SGB II und der Einführung des Bildungs- und Teilhabepakets zugestimmt.  Das Gesetz wurde am 29.03.2011 im Bundesgesetzblatt Nr. 12/2011 verkündet und trat damit am 30.03.2011 in Kraft.

Die neuen Regelsätze gelten rückwirkend zum 1. Januar 2011 und sind erstmals Anfang April ausgezahlt worden.
weiter …
 
Familienbroschüre Suhl erhältlich Drucken

weiter …Eine Familienbroschüre der Stadt Suhl ist seit dem Sommer erhältlich. Gemeinsam erarbeitet von Stadtverwaltung - federführend war hierbei Dietmar Behrendt vom Sozialamt - und dem BVB-Verlag und mit Anzeigen regionaler Anbieter finanziert, enthält das Heft wertvolle Tipps und Hinweise zu allem, was mit Familie in Suhl zusammenhängt. Das Heft ist an den Bürgerinformationsstellen beider Rathäuser, in den Verwaltungsstellen der Ortsteile sowie in zahlreichen sozialen Einrichtungen in der Stadt kostenfrei erhältlich. Das Foto zeigt den Titel der Druckschrift.

weiter …
 
Informationen zur Förderung des Ehrenamts in der Stadt Suhl Drucken

Das  Sozialamt der Stadt Suhl hat sein Informationsangebot auf der Internetseite der Stadtverwaltung Suhl erweitert. Unter dem Menü-Punkt „Soziales" wurde eine neue Rubrik „Ehrenamt" eingefügt, die ausführliche Informationen zur Förderung des Ehrenamts in der Stadt Suhl bereithält und zudem zahlreiche Verweise für weiterführende Informationen, z.B. über  die Thüringer Ehrenamtsstiftung oder bundesweite Ehrenamtsprojekte bietet.

 
Ausländerbeauftragte der Stadtverwaltung Suhl Drucken
weiter …

Ausländerbeauftragte sind AnsprechpartnerInnen, VermittlerInnen und VernetzerInnen zwischen ausländischen Frauen, Männern und Kindern und der Stadtverwaltung Suhl, aber auch zwischen ausländischen und deutschen Bürgern der Stadt an sich. Ziel deren Arbeit ist die rechtliche, gesellschaftliche und kulturelle Einbindung in die Suhler Bevölkerung von zeitweilig oder dauerhaft hier lebenden Ausländern.

weiter …
 
Wegweiser Flüchtlings- und Integrationsarbeit Drucken

weiter …

In Suhl sind vielfältige Anlaufstellen und Ansprechpartner für  Einwohner und zugezogene Menschen mit Migrationshintergrund vorhanden.

Zur Erleichterung einer bedarfsorientierten Suche ist der Wegweiser des Fachdienstes für Integration Thüringen zu empfehlen. Er bietet Ihnen einen Überblick über Angebote und Ansprechpartner auf dem Gebiet der Flüchtlings- und Integrations­arbeit nicht nur für Suhl, sondern für ganz Thüringen. Ebenso auch weiterführende Informationen, sowie eine Dolmetscherbörse. Letzte Aktualisierung der Suhler Daten fand im August 2011 statt. Der Wegweiser ist auf der der Internetseite www.integration-migration-thueringen.de zu finden.

weiter …
 
Online-Hilfe bei häuslicher Gewalt Drucken

weiter …


Von der BIG-Interventionszentrale e.V. Berlin gibt es eine neue Onlinehilfe bei häuslicher Gewalt: http://www.gewaltschutz.info

Betroffene Häuslicher Gewalt können:

  • sich frühzeitig und anonym informieren
  • eine Trennung vorbereiten (Sicherheitsplan, Notfalltasche)
  • Anträge zum Gewaltschutzgesetz herunter laden
  • die nötigen Ämtergänge nachvollziehen.
weiter …
 
Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Drucken
Die Chancengleichheit von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt ist eine Voraussetzung dafür, dass ein hoher Beschäftigungsstand erreicht wird. Deshalb gehört die Förderung der Chancengleichheit zu den Aufgaben der Bundesagentur für Arbeit. Dabei geht es der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Suhl, Petra Schübel, um die Beseitigung und Verhinderung von Benachteiligungen wegen des Geschlechts. Ebenso ist es Ziel, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Frauen und Männer zu verbessern. Umfangreiche Informationen finden Sie unter
www.arbeitsagentur.de/suhl > Bürgerinnen und Bürger >Chancengleichheit
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 11 - 20 von 29
© 2010 Stadt Suhl